Mobbing am Arbeitsplatz

Dieter Schlund

Dieter Schlund, München

Dieter Schlund

Dieter Schlund, Diplom-Pädagoge (Univ.) Organisationsberater (30.10.2009): Mobbing erzeugt nicht nur menschliches Leid, sondern schädigt viele Unternehmen und die gesamte Volkswirtschaft. Jeder Mobbing-Betroffene kostet aktuell den Firmen im Durchschnitt ca. 40.000 Euro. Mehr als 43 % der Gemobbten erkranken und davon die Hälfte für lange Zeit (Quelle: Mobbingbericht der Bundesregierung von 2002).

Der „Mobbing-Virus“ wirkt aber auch in andere Bereiche über. Das Mobben in Schulen ist aktueller denn je und in einigen Fällen ein wesentliches Motiv für die gewalttätigen Amokläufe der letzten Zeit.
Die Zeit ist also reif umzudenken und Mobbing nicht mehr als Tabuthema zu behandeln. Wir brauchen Menschen in allen Funktionsbereichen und Berufsrollen, die sich engagieren und kluge Lösungen (z.B. wirksame Betriebs-und Dienstvereinbarungen oder Konfliktberatungsstellen) umsetzen. Eine gute Konflikt-und Mobbingprävention unterstützt die Gesundheit der Menschen am Arbeitsplatz, verhindert Eskalation und Gewalt; sie hilft in vielen Bereichen Kosten zu senken und fördert die positive Wertschöpfung sowie die Arbeitszufriedenheit vor Ort.

Mobbing-Web.de bietet eine gute Plattform, diese wichtigen Vorhaben politisch und gesellschaftlich voran zu bringen.

Dieter Schlund, München
www.dschlund.de