Mobbing Infos

Mobbing am Arbeitsplatz

Rund 1,5 Millionen Menschen erleben jeden Tag in der Bundesrepublik Psychoterror am Arbeitsplatz. Viele dieser Betroffenen, aber auch Vorgesetzte und Kollegen, stehen oftmals hilflos vor diesem Problem. Mobbing-Betroffene werden gekündigt oder sind durch die langen Quälereien am Arbeitsplatz arbeitsunfähig geworden.

Mobbing ist was anderes als die alltäglichen Konflikte und Streitereien. Und: Das Thema ist keineswegs neu. Mobbing war schon immer ein Problem in der Arbeitswelt. Mit der zunehmenden Verschärfung von Leistungsdruck und Konkurrenz ist es höchst aktuell.

Mobbing (Arbeitsrecht)

Nachrichten-Blog

Freitag, 11. Januar 2019 - 16:20 Uhr
Mobbing & Bossing: Ehrliche Kritik oft von Vorgesetzte gefordert...

...aber, wer zu offen seine ehrliche Meinung oder Kritik als Arbeitnehmer äussert, kann schnell Opfer werden.

In ca. 50% der Mobbingfälle - so der Mobbingbericht der Bundesregierung - sind Vorgesetzte an Mobbing beteiligt.

Leider ist es auch der Öffentliche Dienst mit seiner hierarischen Struktur, der es den Tätern immer wieder leicht macht, neue Opfer zu terrorisieren, da dort die Beschaffung von Gründen aus Sicht der Dienststellenleitung rechtlich abgesichert scheint. Arbeitsrechtliche Maßnahmen gegen MitarbeiterInnen werden gerne in Anspruch genommen, damit wird dann bezweckt, die nervliche und damit gesundheitliche Zermürbung des Opfers als Zweckerreichung einer Kündigung des Opfers (Druckkündigung) zu erreichen. Hinzu kommen dann auch noch Anweisungen, Schikanen, Unterstellungen und Demütigungen auf Zersetzung der Persönlichkeit des Opfers.

Wahnsinn: Immer mehr Psychopathen auf dem Chefposten
Ein charmanter und liebenswürdiger Chef kann ein echter Glücktreffer sein. Die Wahrscheinlichkeit, daß er ein Psychopath ist, ist aber leider auch ziemlich hoch.

Das behauptet jedenfalls der US-Wirtschaftspsychologe Paul Babiak: Forschungen hätten ergeben, daß nicht alle Psychopathen brutale Killer seien. Vielmehr arbeiteten sie ungestört in allen möglichen Berufszweigen und machen dabei auch noch Karriere.

Wenn Sie merken, daß Sie rausgeekelt werden sollen, nehmen Sie Kontakt mit einem Anwalt auf, der sich im Arbeitsrecht, insbesondere im Spezialgebiet Mobbing, auskennt.

www.mobbing-web.de

Anmelden

LTE Starter