Ulrike Bahr

Mobbing hat viele Gesichter

Ulrike Bahr, MdB, Bayern/Augsburg-Stadt (05.03.2018):
Sehr geehrter Herr May,
"Mobbing hat viele Gesichter: Ob „Hate Speech“ im Internet oder „Fake News“ in sozialen Medien. Ob in der Schule, am Arbeitsplatz, im Verein, im privaten oder öffentlichen Raum. Andere Menschen gezielt zu kränken, das geht gar nicht. Aber auch unbeabsichtigt kann gemobbt werden: Ein unbedachter Tweet oder eine Bemerkung in geselliger Runde kann das Selbstwertgefühl der Betroffenen zerstören. Mobbing – gezielt oder unbewusst – verhindert Lern- und Aufstiegschancen und macht krank.

Aufklärungsarbeit kann helfen, Mobbing zu verringern und gibt den Betroffenen das Gefühl, gehört zu werden. Ich unterstütze daher Ihre Initiative und danke Ihnen für Ihr bisheriges Engagement!"

Ich wünsche Ihnen für Ihre Arbeit weiterhin viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Bahr

https://de.wikipedia.org


Ulrike Bahr, MdB

00000227


Werbung


(C) 1999 - 2018 Alle Rechte vorbehalten - www.mobbing-web.de

Diese Seite drucken