Thomas Klaus

"Gruppen und Initiativen immer stärker vernetzen."



Thomas Klaus Vorstandsmitglied Verein gegen Gewalt und Mobbing an Schulen (Brake/Wesermarsch)/ 05.03.2017:
Nach mehrjähriger intensiver Beschäftigung mit Mobbing an Schulen weiß ich, was Mobbing anrichten kann und wie es Kinderseelen zu zerstören vermag. Leider gibt es noch immer viel zu viele Schulverantwortliche, die Mobbing an ihrer Schule ignorieren oder bagatellisieren. Hier muss weiter viel Aufklärungsarbeit geleistet und öffentlicher Druck aufgebaut werden. Und: Die Ministerien und Schulpolitiker müssen auf höchster Ebene deutlich machen, dass sie einen defensiven Umgang mit Mobbing nicht dulden. Bis dahin ist es noch ein langer Weg. Aber wer sich gegen Mobbing einsetzt, kann zumindest erfreulicherweise beobachten, dass dieses Thema zunehmend aus der Tabuzone gelangt. Genauso positiv ist, dass sich die vielen Einzelkämpfer, Gruppen und Initiativen immer stärker vernetzen. Eine Art Dachverband, der aber die Unabhängigkeit der einzelnen Akteure wahrt, ist ein erstrebenswertes Ziel - und durchaus ein realistisches.

Thomas Klaus
www.klaus-presse.de


Thomas Klaus Foto: (c) Thomas Klaus

(C) 1999 - 2018 Alle Rechte vorbehalten - www.mobbing-web.de

Diese Seite drucken