Mobbing am Arbeitsplatz

Anja Weisgerber

Dr. Anja Weisgerber

Dr. Anja Weisgerber, MdEP (CSU) 4.Juni 2007:

Sehr geehrter Herr May,

Mobbing ist gerade in der heutigen Zeit mit einer hohen Arbeitslosigkeit ein besonderes Problem. Aus Angst um ihren Arbeitsplatz sind Arbeitnehmer bereit, mehr Unannehmlichkeiten zu ertragen und die Toleranzgrenze gegenüber Mobbing-Übergriffen von Kollegen und Vorgesetzten steigt. So wird oft die Chance vertan, Konflikte in einem frühen Stadium anzugehen und unerträgliches, jahrelanges Mobbing im Keim zu ersticken. Gleichzeitig schafft die allgemeine Unsicherheit um den Arbeitsplatz ein angespanntes Betriebsklima und somit einen guten Nährboden für Mobbing. Teilweise versuchen Angestellte etwa, Mitarbeiter, die sie als potenzielle Konkurrenten betrachten, durch Mobbing-Methoden auszuschalten, in der Meinung somit ihren eigenen Arbeitsplatz zu sichern.


Wir wissen alle, wie Mobbing das Leben der Betroffenen vergiftet und ihre Gesundheit ruiniert. Als Europaabgeordnete, die sich viel mit dem Thema Beschäftigung befasst, kann ich Ihnen versichern, dass das Problem Mobbing auch auf europäischer Ebene angegangen wird. Gemäß der „EU-Richtlinie zur Gleichbehandlung in Beschäftigung und Beruf“ sind Mobbing und Belästigungen am Arbeitsplatz verboten. Mit Hilfe des „Aktionsprogramms der Gemeinschaft zur Bekämpfung der Diskriminierung“ PROGRESS können Einzelne sogar eigene Aktionen im Kampf gegen Diskriminierungen und damit auch gegen Mobbing auf lokaler Ebene entwickeln. Denn dort kann oft am wirksamsten vorgegangen werden.

Zusätzlich ist eine Sensibilisierung der breiten Öffentlichkeit wie beispielsweise durch Ihre Internetseite wichtig und sinnvoll. Dies zeigt Betroffenen, dass ihre Leiden ernst genommen werden, und führt Verantwortlichen die schwerwiegenden Konsequenzen ihrer stetigen Quälereien vor Augen. Ich unterstütze daher ausdrücklich und mit ganzem Herzen Ihre Initiative gegen Mobbing und beglückwünsche Sie zu Ihrer ausführlichen Internetseite, auf der Sie Opfern konkrete Ratschläge bieten, wie sie die Mobbing-Situationen entschärfen können und wo sie Hilfe finden.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Anja Weisgerber, MdEP
_____________________________________
Europabüro Dr. Anja Weisgerber MdEP
Postfach 64, 97525 Schwebheim
http://www.anja-weisgerber.de/

***
Anja Weisgerber – Wikipedia

Autogrammkarte von Dr. Anja Weisgerber, MdEP