Textversion

Matthias Buck

"Wie lange wollen wir noch bei diesen Taten zusehen und nichts dagegen unternehmen ?"

Matthias Buck

Foto: (C) Matthias Buck

Statement von Matthias Buck (28.01.2015):
Mobbing !

Eine Körperverletzung an einem Menschen, die nicht nur Ihn selbst, sondern auch die Partnerschaft und das Leben durch das Mobbing zerstören kann. Eine Körperverletzung, die bis zum Suizid hin reichen kann. Eine Körperverletzung, die alles, was er je davor getan hat, oder auch besessen hat im Leben, zerstört hat und alles nutzlos für Ihn geworden ist. Der Mensch selbst verliert alles. Vor allem aber sein Selbstvertrauen und sein Selbstwertgefühl. Ein Mensch wird dadurch benützt, das andere Ihre Probleme nicht aufarbeiten bzw. die Unternehmen nichts dagegen tun wollen.

Sind denn alle BLIND ?
Jeder Diebstahl wird zur Anzeige gebracht.
Jedes Falschparken in Deutschland wird höher bestraft.
Für Allergiker gibt es eine Allergen-Kennzeichnung
Und Für Mobbingopfer ?

Etwa ein Warnschild : Das ist ein Mobber !

Die Mobber oder auch Ihre Mittäter, Sie Lachen und machen weiter.
Zerstören das nächste Menschenleben und verursachen wieder Kosten.

Artikel 1 des GG

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Leider fehlt der ZUSATZ im GG Artikel 1:
- Dieses entfällt aber bei Mobbing -

Macht endlich eure Augen auf !
Diesen Menschen gibt es nur einmal auf dieser Welt, also zerstört ihn nicht !
Auch Menschen haben ein recht auf ein würdiges Leben.
Niemandem wurde das recht auf dieser Welt gegeben, ein Menschenleben zu zerstören !


Ich möchte Herrn Dieter May für seine hervorragende Arbeit Danken. Auch möchte ich allen Danken, die sich vor allem gegen MOBBING einsetzen. Seien es die Ärzte, die Rechtsanwälte und auch schon vereinzelte Richter und Politiker. Ich hoffe, das es nun endlich reicht ! Das endlich einmal etwas passiert auch in unserer Gesellschaft und wir anfangen umzudenken.

Matthias Buck

www.mobbing-point.de

Druckbare Version
Senatorin Dilek Kolat
Rainer Holger Bensch
(C) Klaus-Dieter May - powered by medizinrechtberlin.de - alle Rechte vorbehalten