Thomas Ulmer

Dr. Thomas Ulmer

Dr. Thomas Ulmer (CDU, MdEP) 27.04.2007:
Sehr geehrter Herr May,
sehr geehrte Damen und Herren,

das Thema Mobbing am Arbeitsplatz ist noch immer eines der meist unterschätzten Themen. Mobbing hat einen direkten Einfluss auf die Produktivität und damit auf den Wirtschaftsstandort.
Außerdem hat es einen großen Einfluss auf unsere Familien. Kann denn eine gemobbte Mutter oder ein gemobbter Vater ihren bzw. seinen Kindern noch gerecht werden.

Wie viele Krankheiten haben ihre Ursache in gnadenlosem Mobbing?? Welche Kosten kommen dadurch zusätzlich auf die Krankenkassen zu? Vor allem, und das ist mir persönlich das wichtigste, steht im Mittelpunkt jeder Mobbingaffäre immer der Mensch und sein persönliches Schicksal.

Ein Gemobbter kann in keinem seiner Lebensbereiche mehr aufblühen, erträgt nicht selten gewaltige Depressionen und Ängste. Dadurch kommt er in eine Spirale, die sein komplettes soziales Umfeld zerstört und damit sein Leben endgültig nicht mehr lebenswert macht.
Wir haben, nicht zuletzt als Christen, die Pflicht etwas zu tun. Wir dürfen nicht wegsehen, sonder müssen aktiv gegen Mobbing am Arbeitsplatz einschreiten.

Daher begrüße ich Ihre Initiative sehr und wünsche alles erdenklich Gute und den größtmöglichen Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Dr. Thomas Ulmer www.thomasulmer.eu

***
Thomas Ulmer – Wikipedia

Dr. Thomas Ulmer MdEP

© by www.mobbing-web.de