Pro Fairness gegen Mobbing seit 1999

Gemeinsam gegen Mobbing

Gemeinsam gegen Mobbing

Mobbing ist jegliche Form wiederholter, verbaler, psychischer oder körperlicher Belästigung durch einzelne oder mehrere Personen. Für Mobbing gibt es keine Rechtfertigung. Alle Menschen müssen vor Mobbing und Diskriminierung geschützt werden,– bei uns und weltweit. Daher: niemals wegschauen! Wir wollen das nicht hinnehmen! Alle Menschen müssen vor Mobbing, Gewalt und Diskriminierung geschützt werden,– bei uns und weltweit.

MitmachAktion

"Mobbing empört uns, Mobbing ist besonders im aufgeklärten Europa unvereinbar mit den Menschenrechten"! Werden auch Sie mit Ihrem Statement Botschafter/in "PRO FAIRNESS GEGEN MOBBING" und ergänzen die Liste der vorhandenen "Stimmen und Gesichter gegen Mobbing".

Wir würden uns sehr freuen, von Ihnen zu hören!

DEINE STIMME GEGEN MOBBING

Stimmen gegen Mobbing

Hinweis: Um ein komplettes Statement zu lesen, bitte die jeweiligen NAMEN oder die FOTOS anklicken!

Andrea Nahles Andrea Nahles, MdB, SPD (05.01.2007): Sehr geehrter Herr May, die Antidiskriminierungsstelle des Bundes deckt bereits jetzt einen Großteil der Mobbingfälle ab. Sie kann immer dann aktiv werden...

Rolf Stöckel 24.05.2007: Mobbing am Arbeitsplatz stellt eine besondere Form von Diskriminierungen und eine klare Verletzung der Menschenwürde dar. Ich habe Ihr Anliegen an...

Roland Gewalt Sehr geehrter Herr May, das Thema Mobbing am Arbeitsplatz und in der Schule gewinnt in der Öffentlichkeit und der Politik mehr und mehr Aufmerksamkeit. Das ist gut so. Man muss den Opfern Mut mach...

Erich K.H. Kalkus Erich K.H. Kalkus / BAKI-SCHULE, Bürgerinitiative in Bremen: "Wir dürfen nicht übersehen: In unserer Gesellschaft insgesamt haben wir zuviel Gewalt. Oft ist sie subtil. Das gilt für das Mobbi...

Anette Kramme Anette Kramme, SPD (17.08.2007): Aufgrund technischer Probleme wurde mir Ihre Anfrage leider erst jetzt zugestellt. Für di...

«   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

Rechtsanwalt in Berlin:

Lieber gleich zum Anwalt

Wenn Sie von Mobbing betroffen sind, sollten Sie sich nicht in die Opferrolle fügen! Handeln Sie! Werden Sie aktiv! Lassen Sie sich für ihr Vorgehen beraten, unbedingt fachkundigen Rechtsrat einholen. Allein kann Mobbing selten beendet werden. Mobbingopfer sollten bei der Wahl des Anwalts unbedingt darauf achten, ob oder wie viel Erfahrung die Anwältin, der Anwalt auf diesem Gebiet hat. Tipps für den 1. Besuch beim Anwalt .

Juristischer Beistand kann immer erforderlich werden. Sichern Sie sich ab, eine Rechtsschutzversicherung inklusive Arbeitsrechtsschutz sollte eigentlich jede/r Arbeitnehmer/in haben. Rechtsberatung, Rechtsanwälte und Gerichtskosten sind teuer! In der heutigen Zeit sollte doch eigentlich jeder eine Rechtsschutz Versicherung (inklusive Arbeitsrechtsschutz) haben...? Und nicht erst darüber nachdenken wenn der Ernstfall eingetreten ist, denn meistens besteht erst 3 Monate nach Abschluss einer Versicherung ein Versicherungsschutz.

Mobbing ist jegliche Form wiederholter, verbaler, psychischer oder körperlicher Belästigung durch einzelne oder mehrere Personen.
Für Mobbing gibt es keine Rechtfertigung. Daher: niemals wegschauen! Alle Menschen müssen vor Mobbing und Diskriminierung geschützt werden,– bei uns und weltweit.

Rechtsschutzversicherung

Literatur

Mobbing-Web.de: Barrierefreie Webseite, auch optimiert für mobile Endgeräte ( PDA, Mobiltelefone u. VGA-PDA)