Pro Fairness gegen Mobbing seit 1999

Unabhängige Bürgerinitiative
www.mobbing-web.de

WAS MOBBING-OPFER WISSEN SOLLTEN, UM SICH ERFOLGREICH GEGEN MOBBING ZU WEHREN! KOSTENLOSE INFORMATIONEN - ZU MOBBING AM ARBEITSPLATZ, CYBERMOBBING, ARBEITSSCHUTZ, ARBEITSRECHT, DISKRIMINIERUNG, STALKING, BURNOUT, SCHÜLER-MOBBING, GESUNDHEIT, NEWS, DOWNLOADS, URTEILE, GESETZE, MEINUNGEN, TIPPS, RECHTSANWÄLTE, MOBBINGBERATUNG, BULLYING , LINKS , RECHTSANWÄLTE, UND VIELES MEHR.

Mobbing ist jegliche Form wiederholter, verbaler, psychischer oder körperlicher Belästigung durch einzelne oder mehrere Personen.
Für Mobbing gibt es keine Rechtfertigung. Daher: niemals wegschauen! Alle Menschen müssen vor Mobbing und Diskriminierung geschützt werden,– bei uns und weltweit.

Mobbing reicht von Anschreien, Telefonterror, Drohungen und Redeverbot bis zu sexueller Belästigung und körperlicher Gewalt. Nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Dortmund werden jeden Tag mehr als 1,5 Millionen Arbeitnehmer gemobbt. Fast die Hälfte aller Mobbing-Opfer am Arbeitsplatz erkranken infolge des Mobbings.

Mitmach-Aktion

Mitmach-Aktion gegen Mobbing, Diskriminierung und Gewalt
"Mobbing empört uns, Mobbing ist besonders im aufgeklärten Europa unvereinbar mit den Menschenrechten"! Werden auch Sie mit Ihrem Statement Botschafter/in "PRO FAIRNESS GEGEN MOBBING" und ergänzen die Liste der vorhandenen "Stimmen und Gesichter gegen Mobbing".

Wir würden uns sehr freuen, von Ihnen zu hören!

DEINE STIMME GEGEN MOBBING

Stimmen und Gesichter gegen Mobbing

Hinweis: Um ein komplettes Statement zu lesen, bitte die jeweiligen NAMEN oder die FOTOS anklicken!

Mike Blank Hamburg, 03. Juli 2010: Sehr geehrter Herr May, Mobbing und alles, was damit damit zusammenhängt, schwächt ein Unternehmen und ...

Hannelore Kraft Ich unterstütze die Initiative "Pro Fairness gegen Mobbing", da ich es wichtig finde, dass Mobbingopfer eine breite Lobby bekommen und dass Mobbing am Arbeitsplatz geächtet wird.

Andreas Stein Als Gründungsmitglied des thematischen Initiativkreises "Mittelstand" im Rahmen der INQA" - der bundespolitisch gewollten"Initiative für neue Qualität der Arbeit" - ist...

Christian Weber Präsident der Bremischen Bürgerschaft (25.Februar 2010): " Es ist eine wichtige Aufgabe der gesamten Gesellschaft, Menschen vor Mobbing zu ...

Carsten Schäper Vorsicht mit dem Etikett "Mobbing"! In den allermeisten Fällen ist die Etikettierung eines leidbringenden Verhaltens als "Mobbing" nur ein weiterer Eskalatio...

Margot Käßmann Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) 16.12.2009: "Zu mehr Solidarität mit gemobbten Arbeitskollegen hat die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirc...

Dieter Schlund (30.10.2009): Mobbing erzeugt nicht nur menschliches Leid, sondern schädigt viele Unternehmen und die gesamte Volkswirtschaft. Jeder Mob...

Steffen Knippertz 13.Oktober 2009: Mobbing ist Gewalt! Die Tragik ist, dass man in jeder Gruppe von Menschen bei genauem betrachten, ein Mobbingopfer finden kann. Mobbing umfasst nicht nur die psychische und strukt...

Brigitte Mohn Sehr geehrter Herr May, haben Sie vielen Dank für Ihre Emails. Bitte entschuldigen Sie die verspätete Antwort....

«   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20   »

Professionelle & individuelle Rechtsberatung

Friedemann Koch, Rechtsanwalt

Fachanwalt für Arbeitsrecht und Medizinrecht


Rechtsanwalt Friedemann Koch
Fachanwalt für Arbeitsrecht und Medizinrecht
Marburger Str. 16, 10789 Berlin
Telefon:
030 / 212 48 99 0
Fax: 030 / 212 48 99 20
Homepage: www.medizinrechtberlin.de

Lieber gleich zum Anwalt

Wenn Sie von Mobbing betroffen sind, sollten Sie sich nicht in die Opferrolle fügen! Handeln Sie! Werden Sie aktiv! Lassen Sie sich für ihr Vorgehen beraten, unbedingt fachkundigen Rechtsrat einholen. Allein kann Mobbing selten beendet werden. Mobbingopfer sollten bei der Wahl des Anwalts unbedingt darauf achten, ob oder wie viel Erfahrung die Anwältin, der Anwalt auf diesem Gebiet hat. Tipps für den 1. Besuch beim Anwalt .

Juristischer Beistand kann immer erforderlich werden. Sichern Sie sich ab, eine Rechtsschutzversicherung inklusive Arbeitsrechtsschutz sollte eigentlich jede/r Arbeitnehmer/in haben. Rechtsberatung, Rechtsanwälte und Gerichtskosten sind teuer! In der heutigen Zeit sollte doch eigentlich jeder eine Rechtsschutz Versicherung (inklusive Arbeitsrechtsschutz) haben...? Und nicht erst darüber nachdenken wenn der Ernstfall eingetreten ist, denn meistens besteht erst 3 Monate nach Abschluss einer Versicherung ein Versicherungsschutz.

Literatur

Mobbing-Web.de: Barrierefreie Webseite, auch optimiert für mobile Endgeräte ( PDA, Mobiltelefone u. VGA-PDA)

Zugriffe heute: 149