Pro Fairness gegen Mobbing seit 1999

Stimmen und Gesichter gegen Mobbing

Unabhängige Bürgerinitiative seit 1999

Informationen - rund um Mobbing am Arbeitsplatz, Cyber-Mobbing, Arbeitsrecht, Diskriminierung, Burnout, Rechtsanwälte und Mobbingberatung.

Mobbing ist jegliche Form wiederholter, verbaler, psychischer oder körperlicher Belästigung durch einzelne oder mehrere Personen.
Für Mobbing gibt es keine Rechtfertigung. Alle Menschen müssen vor Mobbing und Diskriminierung geschützt werden,– bei uns und weltweit.
Daher: niemals wegschauen!

DIE HÄLFTE ALLER MOBBING-OPFER ERKRANKEN
Schätzungsweise 1,5 Millionen Erwerbstätige in Deutschland sind von Mobbing betroffen

Statements zu Mobbing

Sahra Wagenkecht (10.01.2017): Mobbing macht Menschen krank. Krank ist aber auch eine Gesellschaft, in der Millionen Menschen schikaniert, ausgegrenzt, lächerlich gemacht oder gar tätlich angegriffen werden.

Andreas Schmied , (03.01.2017): Jeder Mobbingfall ist einer zu viel! Mobbing zerstört ...

Adelheid End (16.08.2016): "Zerreisst den Mantel der Gleichgültigkeit, den Ihr um Euer Herz gelegt habt. Wenn jeder wartet, bis der andere anfängt, wird keiner anfangen. Aus einem Flugblat...

Carsten Sieling (28.04.2016): Mobbing kann jede und jeden treffen. Darum ist es unsere gemeinsame Aufgabe genau hinzuschauen und Ausgrenzung nicht zuzulassen ...

Bodo Ramelow (08.04.2016): Ich wünsche mir ein faires Miteinander – ohne Schikanen, Qualen oder seelische Verletzungen. Weder am Arbeitsplatz, in der Schule, in Vereinen, in Heimen, Gefängnissen noch im Internet darf es zu Gewalt und Ausgrenzung kommen.

Marieluise Beck (13.01.2016): Mobbing ist hässlich und nur ein anderes Wort für Ausgrenzung, Demütigung und Psychoterror. Mobbing hat viele Gesichter

Romana Fischer (12.10.2015): Jeder Mensch sehnt sich nach Gemeinschaft, Anerkennung, Wertschätzung und Motivation. Wer gemobbt wird, wird dessen völlig beraubt. Wer stark ist, hält dies trotzdem nicht aus und geht.

Cornelia Dahlenburg 17.09.2015 - Statement: Darum setze ich mich gegen MOBBING zur Wehr!

Sabine Oberhauser (22.05.2015): "In jedem Fall brauchen Personen, die von Mobbing betroffen sind, professionelle Hilfe. Denn die gesundheitlichen Folgen von Mobbing dürfen nicht unterschätzt werden."

Elisabeth Motschmann (06.05.2015): Sehr geehrter Herr May, vielen Dank für Ihre Anfrage. Zunächst möchte ich mich bei Ihnen für Ihr ehrenamtliches Engagement mit der Internetseite...

Kristina Vogt (29.4.2015): "Einen jährlichen Aktionstag gegen Mobbing oder ähnliche Initiativen würde ich sofort unterstützen, da Mobbing für die Betroffenen im Verborgenen wirkt und zu schwerwiegenden ...

Volker Redder (25.04.2015): Einen Aktionstag gegen Mobbing kann und sollte man auf jeden Fall machen, nicht nur um die Bevölkerung für das Thema zu sensibilisieren, ...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14   »

Ergänzen auch Sie mit Ihrem Statement, die Liste der vorhandenen "Stimmen und Gesichter gegen Mobbing." Ihr Statement, wenn möglich mit Foto oder Autogrammkarte, übersenden Sie uns bitte per E-Mail . Wir fügen es dann hinzu.

Mobbing reicht von Anschreien, Telefonterror, Drohungen und Redeverbot bis zu sexueller Belästigung und körperlicher Gewalt. Nach Angaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Dortmund werden jeden Tag mehr als 1,5 Millionen Arbeitnehmer gemobbt. Fast die Hälfte aller Mobbing-Opfer am Arbeitsplatz erkranken infolge des Mobbings.

Lieber gleich zum Anwalt

Wenn Sie von Mobbing betroffen sind, sollten Sie sich nicht in die Opferrolle fügen! Handeln Sie! Werden Sie aktiv! Lassen Sie sich für ihr Vorgehen beraten, unbedingt fachkundigen Rechtsrat einholen. Allein kann Mobbing selten beendet werden. Mobbingopfer sollten bei der Wahl des Anwalts unbedingt darauf achten, ob oder wie viel Erfahrung die Anwältin, der Anwalt auf diesem Gebiet hat. Tipps für den 1. Besuch beim Anwalt .

Professionelle & individuelle Rechtsberatung

Friedemann Koch, Rechtsanwalt

Fachanwalt für Arbeitsrecht und Medizinrecht

Rechtsanwalt Friedemann Koch, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Medizinrecht
Marburger Str. 16, 10789 Berlin
Telefon:
030 / 212 48 99 0
Fax: 030 / 212 48 99 20
Homepage: www.medizinrechtberlin.de

Hinweis zum Verlinken

Bitte beachten Sie, dass im Gegensatz zum Verlinken für das Kopieren einzelner Inhalte eine explizite Genehmigung von uns erforderlich ist. Mehr: Hinweise zu Verlinkungen

Zugriffe heute: 79

Angebote bei Amazon

Mobbing-Web.de: Barrierefreie Webseite, auch optimiert für mobile Endgeräte ( PDA, Mobiltelefone u. VGA-PDA)